Sonntag, 2. Februar 2014

21 Kilometer im freien Fall

Der Rekord-Höhensprung des Felix Baumgartner ging 2013 durch die Medien: Aus einer Kapsel, die an einem Fesselballon bis in die Stratosphäre gestiegen war, sprang der Österreicher in einem Spezial-Raumanzug in die Tiefe, fiel dreieinhalb Minuten ungebremst nach unten und durchstieß dabei die Schallmauer. Zu den Unterstützern der Stratos-Mission gehörte neben Red Bull auch der Kamerahersteller GoPro, dessen Outdoor-Modell GoPro Hero 3 sich zum Quasi-Standard für Onboard-Videos von Extremsportarten entwickelt hat. Allein am Anzug Baumgartners waren sechs Stück der gut zigarettenschachelgroßen Kameras befestigt.

Damit konnte der Sprung aus einer ganz ungewöhnlichen Perspektive dokumentiert werden - und in unglaublicher Bildqualität.

Wer immer schon einmal wissen wollte, wie sich der Weltraum so anfühlt - dieses Video gibt einen Eindruck. Tipp: Unbedingt im Fullscreen-Modus ansehen.